Workshop

"Open Access und mobiles Internet als Schlüsselthemen für den deutschen TK-Markt"



Hier möchten wir Ihnen gerne die Referenten unseres 12. ZfTM-Workshops kurz vorstellen:

 

Univ.-Prof. Dr. Torsten J. Gerpott

Prof. Gerpott leitet seit April 1994 den Lehrstuhl Unternehmens- und Technologiemanagement, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft an der Mercator School of Management der Universität Duisburg-Essen. Zudem war er im Juli 1996 Mitbegründer der Dialog Consult GmbH, einem Beratungsunternehmen, das vor allem TK-Netzbetreiber und große TK-Anwender bei strategischen und operativen Planungsentscheidungen unterstützt. Vor seiner Berufung auf einen Universitätslehrstuhl arbeitete Prof. Gerpott sechs Jahre für eine US-amerikanische Top-Management-Consulting-Firma. Insgesamt verfügt er somit über fast 20 Jahre Beratungserfahrung im TK-Sektor und hat über 15 Jahre wissenschaftliche Expertise in diesem Bereich gesammelt. Prof. Gerpott ist seit 1998 Mitglied des Wissenschaftlichen Arbeitskreises Regulierung der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen. Zudem nimmt er Aufsichtsrats(vorsitz)mandate in mehreren Unternehmen der Telekommunikationswirtschaft wahr. Er hat mehr als 320 deutsch- und englischsprachige Aufsätze und Monographien veröffentlicht und mehr als 300 Vorträge auf nationalen sowie internationalen Konferenzen primär zu Themen mit Bezug zur Telekommunikation gehalten.

 

Dr. Iris Henseler-Unger

In der Zeit von 1975-1981 absolvierte sie ein Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Bonn und Zürich. Darauf folgte 1985 die Promotion an der Universität Mannheim. Zwischen 1986-1993 war Dr. Henseler-Unger in verschiedenen Fachbereichen im Bundesministerium für Wirtschaft beschäftigt. Ab 1993 war sie zuständig für den Bereich Wirtschaftspolitik, Post und Telekommunikation bei der FDP-Bundestagsfraktion und begleitete insbesondere das Gesetzgebungsverfahren zur Liberalisierung der Post- und Telekommunikationsmärkte, worauf sie ab 1999 wieder in verschiedenen Fachbereichen im Bundesministerium für Wirtschaft tätig wurde. Seit März 2004 ist Frau Dr. Henseler-Unger Vizepräsidentin der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (seit dem 13.07.2005 Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen).

 

Dr. Philipp Meier-Scherling

Philipp Meier-Scherling ist Managing Director und Leiter der Abteilung Telekommunikation für die EMEA Region im Investment Banking der Deutschen Bank. Herr Meier-Scherling berät seit 16 Jahren Telekommunikationsunternehmen in Bezug auf Übernahmen und Fusionen sowie Eigen-und Fremdkapitalfinanzierungen. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei der deutsche Markt sowie der Bereich der alternativen Netzbetreiber europaweit. Er hat in den letzten Jahren mit Unternehmungen wie der Deutsche Telekom, Kabel Deutschland, Unitymedia, Freenet, Versatel, Teléfonica/Hansenet, ONO, Virginmedia und Fastweb zusammengearbeitet. Herr Meier-Scherling ist seit 2005 bei der Deutschen Bank tätig und arbeitete zuvor bei Credit Suisse und Citigroup. Er hat in Freiburg/Ue. studiert und promoviert. 

 

Marcus Weinkopf

Marcus Weinkopf, geboren 1963, ist Diplom-Volkswirt und bei der Deutschen Telekom für sämtliche Entgeltregulierungsverfahren bei der Bundesnetzagentur verantwortlich. Er begann nach dem Studium in Dortmund seine berufliche Laufbahn 1989 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim WIK in Bad Honnef. Seine Arbeitsschwerpunkte waren dort Projekte für das damalige Bundesministerium für Post und Telekommunikation und die EU Kommission zu Regulierungsfragen und internationalen Marktanalysen. Von 1994 bis 1997 war er in unterschiedlichen Funktionen bei Global One tätig, dem Joint Venture der Deutschen Telekom mit France Telecom und Sprint – zuletzt als Leiter Strategie & Regulierung bei Global One Deutschland in Bonn.  Seit 1997 leitet Marcus Weinkopf in der Zentrale der Deutschen Telekom die Entgeltantragsverfahren des Unternehmens für Vorleistungen (insb. Interconnection, TAL) bei der Regulierungsbehörde / Bundesnetzagentur. Seit Anfang 2011 verantwortet er außerdem die Entgeltverfahren im Mobilfunk und im Retailbereich. Marcus Weinkopf ist verheiratet und hat 4 Kinder.

 

Martin Herkommer

Martin Herkommer (48), Dipl.-Ing., ist seit Dezember 2006 Leiter Presse & Öffentlichkeitsarbeit von Kabel BW in Heidelberg und gehört dem Führungskreis des Unternehmens an. Sein Verantwortungsbereich umfasst neben der politischen Interessenvertretung, die Verbands- und Medienpolitik, sowie die interne und externe Kommunikation des Unternehmens. Er berichtet direkt an den Vorsitzenden des Vorstandes. Martin Herkommer hat Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart studiert. Nach mehreren Stationen in einem Unternehmen aus der Logistikbranche wechselte er 2003 zu Kabel BW. Er war zunächst im Geschäftskundenvertrieb für die regionale Verankerung  von Kabel BW in Politik, Verbänden, Kommunen und der Medien- und Wohnungswirtschaft verantwortlich. Daneben unterstützte er die Geschäftsführung bei der Kommunikation gegenüber politischen Einrichtungen, Medienunternehmen und Verbänden auch national und im europäischen Kontext. 2006 übernahm er zusätzlich die Leitung des Pressebereichs und der internen Kommunikation und verantwortet seither den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit direkt beim Vorsitzenden des Vorstands.

 

Prof. Dr. Nikolaus Mohr

Prof. Dr. Nikolaus Mohr ist Geschäftsführer bei Accenture in Deutschland. Er verantwortet das Telekommunikation & Medien Kunden-Portfolio im deutschsprachigen Raum.  Als Strategieberater verfügt er über eine langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Projekten im Strategie-, Organisations- und IT-Umfeld auf Top-Management Ebene. Als bekannter Experte in der Telekommunikations- und Medienindustrie ist er ein gefragter Interviewpartner zur Diskussion von Industrietrends.  Dr. Mohr ist Autor mehrerer Managementbücher, Fachartikel und Studien wie zum Beispiel „Mobile Web Watch 2010“, „Interactive Broadband Media“ oder „Herausforderung Transformation“. Im Rahmen seiner akademischen Laufbahn war Dr. Mohr Gastdozent für International Business Strategy an der University of Georgia (USA) und unterrichtete Strategisches Management an der Universität Trier. Seinen Doktortitel erwarb er im Fach Betriebswirtschaftslehre. Er ist derzeit Honorarprofessor an der Universität Regensburg.

 

René Schuster

René Schuster ist seit Juni 2009 CEO der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG. Zuvor war er viele Jahre in leitenden Funktionen in der Telekommunikation und IT-Branche tätig. Seine Karriere begann Schuster Mitte der achtziger Jahre als Entwicklungsingenieur bei der Robert Bosch GmbH. Später verantwortete René Schuster als Partner bei KPMG den Consulting-Bereich für Europa und den Mittleren Osten. Nach leitenden Positionen bei Compaq und Hewlett Packard wurde Schuster 2004 Global Marketing Director von VodafoneSchuster wurde 1961 in New York geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

Thorsten Dirks

Thorsten Dirks ist seit 1996 bei E-Plus tätig und langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung. In dieser Funktion hatte er unter anderem die Verantwortung für die Bereiche Innovation, Netz und IT und hat die im Sommer 2005 gestartete Mehrmarkenstrategie mit Angeboten wie simyo, BASE und AY YILDIZ maßgeblich vorangetrieben. Der Diplom-Ingenieur war vor seinem Einstieg bei E-Plus in verschiedenen Unternehmen der Telekommunikationsbranche tätig. Seit Januar 2007 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der E-Plus Gruppe und seit August 2006 außerdem auf internationaler Ebene Chief Operating Officer bei KPN Mobile International.

 

Moritz Roth

Moritz Roth ist als Consumer Marketing Officer für Microsoft Deutschland tätig. Er verantwortet das Privatkunden- und Produktmarketing für Windows, Windows Phones sowie die Microsoft Online Produkte (BING, Hotmail, Messenger, Internet Explorer). Roth begann sein Karriere 1999 bei der AOL Europe, wo er das Marketing der DSL-Aktivitäten leitete. Nach Stationen bei der T-Online International AG (2002-2006) und der O2 Germany GmbH & Co. KG (2006-2009) ist er seit 2009 bei Microsoft Deutschland beschäftigt. Moritz Roth hat Betriebswirtschaftslehre an der European Business School (ESB) und der Darden Business School (University of Virginia) studiert.

 

John Gerosa

Seit August 2007 leitet John Gerosa als Industry Leader den Technologiebereich bei Google Deutschland. In dieser Funktion ist er verantwortlich für den Vertrieb von Google's Werbeprodukten an Unternehmen der Unterhaltungselektronik-, B2B IT- und Telekommunikationsbranchen. Nach fünf Jahren Industrial Sales in Nordamerika zog John Gerosa 2001 nach Deutschland, um hier das Online Shopping Projekt der Heidelberger Druckmaschinen AG zu leiten. Danach zeichnete er sich als Mitglied von Heidelberg's Senior Management Group für die Globale eMarketing Strategie, zwei weltweite Website Relaunches sowie die Implementierung von Online Shopping Systemen in zehn Ländern verantwortlich. Nach fünf Jahren bei Heidelberger Druckmaschinen AG wechselte John Gerosa zur SAP AG, verantwortlich für die Online Marketing Strategie in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika, und trieb den Aufbau von SAP's europäischem Demand Generation Hub voran. John Gerosa graduierte 1992 mit einem Bachelor of Arts in Internationalen Beziehungen von der Universität von Notre Dame, Indiana und erhielt 2001 einen MBA Abschluss von der Mount Saint Mary's Universität.

 

Michael Lemke

Michael Lemke, PhD, 46, started his career in the Telecommunication Industry in 1992 in the Siemens Communication R&D organization. From 1995 on he held several positions in Product Line Management functions, starting with responsibility for the Siemens Mobile Core Network product line. From 2000 he cared for Siemens Mobile Network internet access solutions and IMS/SIP application server products, enablers, Next Generation Mobile Messaging and Mobile TV with special focus to end-to end solutions. As a new task he became Product Line Manager for the Siemens LTE/SAE business in 2006. On behalf of Nokia Siemens Networks Michael Lemke acted as the Project Officer of the LTE/ SAE Trial Initiative (LSTI) in 2007, the industry co-operation pushing the LTE/SAE technology towards industrialization as NGMN technology. Michael Lemke received a PhD in Nuclear Physics after graduating in Physics on the Technical University Dresden, Germany, in 1990. Michael Lemke has been working for Huawei since 12/2007, starting as Senior Wireless Solutions Marketing Manager for Huawei Technologies in Germany and heading the Wireless Marketing department of the Deutsche Telekom Business Unit since July 2010.